Wir danken Ihren für Ihr Interesse an der Alceda Fund Management S.A. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher informieren wir Sie nachfolgend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Online-Bewerbung gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften.

Datenerhebung und Rechtsgrundlage

Im Zuge Ihrer Online-Bewerbung (sowohl Initiativbewerbung als auch Bewerbung auf eine Online-Stellenausschreibung) werden von uns die nachfolgend aufgezählten persönlichen Daten von Ihnen erhoben und verarbeitet:

  • Name, Vorname
  • Telefonnummer
  • E-Mail
  • Ort
  • Motivational Statement
  • Lebenslauf

Die Verarbeitung der bei Ihnen erhobenen Daten erfolgt für Zwecke der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (Durchführung des Bewerbungsprozesses, Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses). Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs.1, Abs. 8 S. 2 BDSG. Sollte Sie sich direkt bei der Alceda Fund Management S.A. bewerben, ist die Rechtgrundlage Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b. DSGVO. 

Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne des § 4 Nr. 7 DSGVO ist diejenige Gesellschaft der Aquila Gruppe (gemeint ist due Aquila Capital Holding GmbH und die mit ihr verbundenen Unternehmen im Sinne der §§ 15 ff. AktG) für die die zukünftige Anstellung erfolgen soll. Die Kontaktinformationen finden Sie hier: https://www.aquila-capital.de/kontakt/standorte#submenu. Sollte die Stelle auf die Sie sich bewerben, direkt von der Alceda Fund Management ausgeschrieben sein, so ist die Alceda Fund Management S.A Verantwortlicher für die Datenverarbeitung.

Zweck der Datenerfassung / Weitergabe

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Besetzung von Stellen innerhalb der Aquila Gruppe. Falls Sie sich im für eine konkret ausgeschriebene Position bewerben, erfolgt eine Nutzung Ihrer Daten durch unseren zentralen Personalfachbereich sowie ggf. durch die zuständigen Personalverantwortlichen der ausschreibenden Gesellschaft. Darüber hinaus findet eine Weitergabe Ihrer Bewerberdaten an verbundene Unternehmen nur im Rahmen Ihrer erteilten Zustimmung statt. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an den in der Bewerbung genannten Ansprechpartner widerrufen werden.

Wenn Sie sich initiativ bewerben, erfolgt eine Nutzung Ihrer Daten - zum Zwecke der Bewertung Ihres Einsatzpotentials - durch unseren zentralen Personalbereich sowie ggf. durch Personalverantwortliche in den für Sie - entsprechend Ihrem Qualifikationsprofil - infrage kommenden verbundenen Gesellschaften.

Um alle Bewerbungen an einen zentralen Ort zu verwalten, nutzen wir eine Software des externen Dienstleisters greenhouse. Dieser wurde von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt und ist an unsere Weisung gebunden. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag wurde geschlossen.

Aufbewahrungsdauer der Bewerbungsdaten

Eine Löschung Ihrer persönlichen Daten erfolgt grundsätzlich automatisch sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Speicherung für zukünftige Stellenausschreibungen

Sollten wir Ihnen keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, wenn Sie einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmen. Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind von einem Widerruf somit nicht betroffen.

Datensicherheit

Um die im Rahmen Ihrer Bewerbung erhobenen Daten vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen zu schützen haben wir diverse technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen.

Ihre Rechte

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten: das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG), in Luxemburg bei der Commission nationale pour la protection des données.

Datenschutzbeauftragter

Sie können sich auch direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:
Aquila Capital Holding GmbH
c/o der Datenschutzbeauftragte
Valentinskamp 70, 20355 Hamburg
Email:

Allgemeine Datenschutzhinweise

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise für weitere Informationen im Hinblick auf die Nutzung unseres Webauftrittes.