Newsroom

Alternative UCITS-Fonds gut ins Jahr 2013 gestartet

08.05.2013 | Alceda

  • Investoren planen ihre Investments in alternative UCITS-Fonds zu erhöhen
  • AH Index-Universum um Index für Multi-Asset-Strategien erweitert

Für alternative UCITS-Fonds ist das erste Quartal 2013 erfolgreich verlaufen. Von Januar bis März stiegen sowohl die Anzahl der Fonds als auch das verwaltete Vermögen deutlich an. Am Quartalsende 2013 wurden in alternativen UCITS-Fonds insgesamt 96,6 Mrd. Euro verwaltet, ein Wachstum von 5,1 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2012. Das Universum alternativer UCITSFonds stieg im gleichen Zeitraum von 310 auf 321 Fonds. Dies geht aus dem aktuellen „Alceda Quarterly UCITS Review“ hervor.

Die zunehmende Beliebtheit alternativer UCITS-Fonds spiegelt eine Investoren-Befragung wider, die unter 44 institutionellen Investoren im Rahmen einer Londoner UCITS-Konferenz im März 2013 durchgeführt wurde. Darin gab die überwiegende
Mehrheit der Anleger (73 Prozent) an, ihre Investments in alternativen UCITS-Fonds weiter erhöhen zu wollen.

Wir erwarten eine steigende Nachfrage nach Strategien, die absolute Renditen bieten und Diversifikationseffekte erzielen können. Trotz des zunehmenden Interesses an alternativen UCITS-Fonds führt das regulatorische Umfeld zu einer wachsenden Verunsicherung bei den Investoren“, sagt Michael Sanders, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Alceda Fund Management S.A. „Zur Vergrößerung des UCITS Fondsuniversums haben im ersten Quartal auch zahlreiche namhafte Offshore-Hedgefonds-Manager beigetragen, die ihre Strategien im UCITS-Mantel aufgelegt und damit einer breiten Investorenbasis zugänglich gemacht haben. Durch die Strukturierung im UCITS-Format rücken Offshore-Hedgefonds zunehmend in den Fokus von Investoren, die konservativeren und weniger volatilen Anlagezielen folgen.

Um das dynamische Wachstum von Multi-Asset-Fonds besser widerspiegeln zu können, wurde das AH Index-Universum um einen weiteren Strategie-Index erweitert. Der AH Multi Asset Index umfasst zwölf Fonds mit einem Gesamtvermögen 18,1 Mrd. Euro und zählte im ersten Quartal 2013 mit einem Plus von 3,19 Prozent zu den leistungsstärksten Indizes.

Macro- und Multi-Asset-Strategien waren im ersten Quartal 2013 die größten Gewinner mit deutlichen Zuwächsen (plus 12,5 bzw. 7,1 Prozent) hinsichtlich des verwalteten Vermögens. Größte Gruppe bleiben Macro-Strategien, hierin wurden zum
Quartalsende insgesamt 28,9 Mrd. Euro verwaltet. Alle UCITS-Strategien verzeichneten positive Quartalsergebnisse. Unterstützt von der positiven Entwicklung an den Aktienmärkten entwickelten sich Long/Short-Equity-Strategien im ersten
Quartal 2013 mit einem Plus von 4,17 Prozent am besten. Dennoch war das in ihnen verwaltete Vermögen leicht rückläufig (-0,9 Prozent). Erfolgreich entwickelte sich auch die Wertentwicklung von Managed-Futures-Strategien (+3,79 Prozent). Das verwaltete Gesamtvermögen dieser Gruppe ging im ersten Quartal allerdings weiter um 14,6 Prozent zurück. Das unsichere regulatorische Umfeld gegenüber Total Return Swaps und dem Investieren in Rohstoffen in UCITS-Fonds hat sicherlich zu diesem Rückgang beigetragen. Der die Performance sämtlicher UCITS-Strategien abbildende AH Global UCITS Index stieg im ersten Quartal 2013 um 2,56 Prozent.

Gemessen an der Anzahl der Fonds bleiben Luxemburg und Irland erste Wahl für alternative UCITS-Manager mit einem Anteil von insgesamt 85 Prozent. Im Vergleich der verwalteten Assets zeigt sich jedoch weiterhin eine klare Dominanz von
Luxemburg und UK.

Die aktuelle „Alceda Quarterly UCITS Review“ ist als Download auf der Homepage www.alceda.lu verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.absolutehedge.com.

Über Alceda

Seit 2007 bietet die Aquila Gruppe mit Alceda unabhängige Beratungs- und Strukturierungskompetenz für traditionelle und alternative Investmentstrategien. Das Leistungsspektrum von Alceda umfasst bedarfsgerechte Beratungs-, Finanzierungs- und Beteiligungslösungen im Bereich der Real Asset-Investitionen sowie die Konzeption von Investmentlösungen für klassische Anlagestrategien über komplexe Strategien aus dem Alternative Investment-Bereich bis hin zur Redomizilierung von Fonds. Alceda verfügt über eine Lizenz als Alternative Investment Fund Manager (AIFM) in Luxemburg und Deutschland sowie als Verwaltungsgesellschaft für UCITS in Luxemburg.

Alceda ist Teil der eigentümergeführten Aquila Gruppe. Diese beschäftigt weltweit mehr als 200 Mitarbeiter an acht Standorten in Europa, Asien und Ozeanien und verwaltet für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von rund 7,1 Mrd. EUR (Stand: Dezember 2015).

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:
Verantwortlicher Herausgeber

Alceda Fund Management S.A.
Dr. Catherine Burgy
T. 0049 40. 471 10 77-83
E.

PR-Agentur

GFD Finanzkommunikation
Uwe Lill
T. 0049 69. 97 1247-13
E.

PDF herunterladen

Newsroom