Newsroom

Alceda und CBRE Clarion Securities lancieren börsennotierten Infrastrukturfonds

18.07.2016 | Alceda

Alceda gibt den Launch des neuen Infrastrukturfonds von CBRE Clarion Securities auf der Luxemburger UCITS-Plattform bekannt. Die US-Dollar-Tranche des Fonds wurde bereits in Deutschland und Großbritannien zum Vertrieb zugelassen, weitere Tranchen in EUR, GBP und JPY sollen folgen. Europäische und asiatische Investoren haben damit die Möglichkeit, über eine liquide und regulierte UCITS-Struktur in die bewährte notierte Infrastrukturstrategie von CBRE Clarion Securities zu investieren. „Wir freuen uns über die Kooperation mit CBRE Clarion Securities, denn sie ermöglicht institutionellen Investoren einen Zugang zu einem bewährten Konzept über ein etabliertes Vehikel“, so Michael Sanders, Geschäftsführer von Alceda.

Der CBRE Clarion Funds SICAV - Global Listed Infrastructure Fund (ISIN: LU1377677080) investiert in ein global diversifiziertes Portfolio börsennotierter Infrastruktur-Unternehmen, die ihre Einnahmen vorrangig aus dem Besitz, dem Management, der Entwicklung oder dem Betrieb langfristiger Infrastrukturanlagen generieren. Hierzu zählen unter anderem Mautstraßen, Flughäfen, Fernsehtürme, Satelliten, Öl- und Gas-Pipelines, Wasseraufbereitungsanlagen, Stromleitungen und Überlandleitungen. „Notierte Infrastrukturfonds sind eine ideale Ergänzung für Investoren, die in langfristigen Sachwert-Anlagen allokiert sind und regelmäßige Cashflows bei attraktiven risikoadjustierten Renditen suchen. Unser Fonds bietet einen effizienten Zugang zu Core-Assets mit attraktiven Renditen und ermöglicht eine dynamische Anpassung der Portfoliogewichtung, sodass Risiken besser gemanagt und Marktchancen optimal genutzt werden können“, ergänzt Jeremy Anagnos, CIO of Infrastructure bei CBRE Clarion Securities.

Die Investmentstrategie des Fonds basiert auf einem mehrstufigen Prozess, der einen Top-Down-Research-Ansatz mit einer Bottom-Up-Einzeltitelauswahl anhand von Fundamentaldaten kombiniert. Ziel ist es, höhere risikoadjustierte Renditen zu generieren als breitere Aktieninvestments es ermöglichen. Die Strategie wurde in den USA bereits als CBRE Clarion Global Infrastructure Value Fund lanciert und von Morningstar mit vier Sternen ausgezeichnet, nachdem der Fonds einen Live-Track Record von über drei Jahren vorweisen kann. Das ist das drittbeste Rating der 64 von Moningstar bewerteten Fonds in der neuen Infrastruktur-Kategorie. „Der Global Listed Infrastructure Fund bietet Investoren zusätzliche Diversifikation und eine Verbesserung des Risiko-Rendite-Profils ihres Gesamtportfolios“, ergänzt Sanders.

Alceda ist Teil der Aquila Gruppe und Spezialist für Strukturierungslösungen für traditionelle und alternative Investments. Das Management des Fonds verantwortet CBRE Clarion Securities, eine der weltweit führenden Investmentgesellschaften im Sachwertebereich.

Über CBRE Clarion Securities CBRE
Clarion Securities ist einer der weltweit führenden Investment Manager im Sachwerte-Bereich mit Fokus auf börsennotierte Immobilien- und Infrastruktur-Wertpapiere. Mit Hauptsitz in der Nähe von Philadelphia, managt das Unternehmen Assets in Höhe von 20,8 Mrd. US-Dollar und hat über 90 Mitarbeiter in den USA, Großbritannien, Hong Kong, Japan und Australien.
CBRE Clarion Securities ist das börsennotierte Management-Unternehmen von CBRE Global Investors. CBRE Global Investors ist ein unabhängige geführte Tochtergesellschaft der CBRE Group, Inc. (NYSE: CBG), weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor.

Über Alceda

Seit 2007 bietet die Aquila Gruppe mit Alceda unabhängige Beratungs- und Strukturierungskompetenz für traditionelle und alternative Investmentstrategien. Das Leistungsspektrum von Alceda umfasst bedarfsgerechte Beratungs-, Finanzierungs- und Beteiligungslösungen im Bereich der Real Asset-Investitionen sowie die Konzeption von Investmentlösungen für klassische Anlagestrategien über komplexe Strategien aus dem Alternative Investment-Bereich bis hin zur Redomizilierung von Fonds. Alceda verfügt über eine Lizenz als Alternative Investment Fund Manager (AIFM) in Luxemburg und Deutschland sowie als Verwaltungsgesellschaft für UCITS in Luxemburg.

Alceda ist Teil der eigentümergeführten Aquila Gruppe. Diese beschäftigt weltweit mehr als 200 Mitarbeiter an acht Standorten in Europa, Asien und Ozeanien und verwaltet für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von rund 7,1 Mrd. EUR (Stand: Dezember 2015).

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:
Verantwortlicher Herausgeber

Aquila Capital
Katrin Rosendahl
040. 55 56 53-150
040. 55 56 53-209

PR-Agentur

GFD Finanzkommunikation
Lars Haugwitz
069. 97 12 47-34
069. 97 12 47-20

PDF herunterladen

Newsroom