Newsroom

Alceda erweitert erneut Fondspalette im Bereich Nachhaltigkeit und Ethik mit Rhein Asset Management

09.07.2013 | Alceda

  • Renommierter Ethikrat berät das Fondsmanagement
  • Quantitative Equity Long/Short-Strategie mit “Mean Reversion”- Ansatz

Alceda hat mit dem Rhein Asset Management (LUX) Fund - Ethik Quant Strategiefonds (ISIN LU0903532330) die Produktpalette der Alceda UCITS Platform (AUP) im Bereich Nachhaltigkeit erweitert. Der Sub-Fonds folgt dem seit fast drei Jahren erfolgreichen Ansatz des Rhein Asset Management (LUX) Fund - Equity Protect Fund (ISIN LU0530175768), der ebenfalls seit Auflegung auf der AUP gelistet ist. Der neue Sub-Fonds Rhein Asset Management (LUX) Fund - Ethik Quant Strategiefonds ist um eine ethische Komponente erweitert worden und seit Ende Juni zum Vertrieb in Deutschland und Österreich zugelassen.

Das Fondsvermögen des Rhein Asset Management (LUX) Fund - Ethik Quant Strategiefonds wird unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien angelegt, die sich an sozialen, ökologischen und ökonomischen Faktoren orientieren und im Einklang mit christlich-ethischen Wertvorstellungen stehen. Dabei bestellt das Fondsmanagement einen „Ethikrat“, dessen Mitglieder die Fondsmanager über das geltende Anlageuniversum unter Berücksichtigung der genannten Wertvorstellungen beraten.

Der das Fondsmanagement beratende Ethikrat setzt sich aktuell aus folgenden Personen zusammen:

  • Bernd Jünemann: Bernd Jünemann ist Leiter des Dekanats „Finanzen und Bau“ des Erzbistums zu Berlin.
  •  Pater Dr. Anselm Grün: Anselm Grün ist Cellerar der Abtei Münsterschwarzach verantwortlich für die wirtschaftliche Leitung der Abtei mit ihren insgesamt 20 Betrieben und der Missionsarbeit. Er hat auf dem Gebiet der Ethik und Spiritualität über 200 Bücher veröffentlicht und zählt zu den bekanntesten Geistlichen in Deutschland.
  • Prof. Dr. Richard Raatzsch: Richard Raatzsch ist ein deutscher Philosoph. Seit 2008 ist er Professor und Inhaber des Lehrstuhls für praktische Philosophie an der privaten Universität für Wirtschaft und Recht ebs (Oestrich-Winkel). Dort lehrt er in den Themengebieten Ethik, Wirtschaftsethik und praktische Philosophie.

Die Nachhaltigkeitskriterien, denen der Rhein Asset Management (LUX) Fund - Ethik Quant Strategiefonds folgt, basieren auf strikten Ausschlusskriterien, zu denen Abtreibung, Alkohol, Atomenergie, Rüstung, Tabak, Pornografie, Embryonenforschung und Glücksspiel zählen.

Die quantitative Long/Short-Strategie des Fonds ermöglicht es, absolute Renditen über ein klassisches Aktieninvestment zu erzielen ohne ein langfristiges Aktienmarktrisiko zu tragen. Dabei ist der Fonds darauf ausgerichtet, die Volatilität der Aktienmärkte zu nutzen und investiert long (steigend) und short (fallend) in Einzelwerte des europäischen Aktienuniversums (DAX, EuroStoxx50, MDAX, TecDAX). Die Signale werden quantitativ generiert. Basis des zugrundeliegenden Algorithmus ist der „Mean-Reversion“ Effekt, mit dem positive und negative Überraschungen an den Aktienmärkten genutzt werden sollen. Das „Mean Reversion“-Prinzip folgt der Annahme, dass einer überproportionalen Kursbewegung eine prognostizierbare „Umkehr“ des Kurses folgt.

 

Über Rhein Asset Management

Rhein Asset Management (RAM) mit Sitz in Luxemburg und Niederlassung in Düsseldorf wurde 1999 von Dr. Martin Stötzel und Christian Kratz gegründet. RAM ist spezialisiert auf die ganzheitliche Betreuung vermögender Privatkunden, Vermögensverwaltung und Fondsmanagement. Die Gesellschaft entwickelt und realisiert für seine Kunden maßgeschneiderte Investmentlösungen, die planbare Ergebnisse erzielen und auch in schwierigen Marktphasen das Kundenvermögen schützen. RAM ist von firstfive als bester Vermögensverwalter für das Jahr 2011 und 2012 ausgezeichnet worden und verwaltet aktuell ein Vermögen von knapp einer Milliarde Euro.

Über Alceda

Seit 2007 bietet die Aquila Gruppe mit Alceda unabhängige Beratungs- und Strukturierungskompetenz für traditionelle und alternative Investmentstrategien. Das Leistungsspektrum von Alceda umfasst bedarfsgerechte Beratungs-, Finanzierungs- und Beteiligungslösungen im Bereich der Real Asset-Investitionen sowie die Konzeption von Investmentlösungen für klassische Anlagestrategien über komplexe Strategien aus dem Alternative Investment-Bereich bis hin zur Redomizilierung von Fonds. Alceda verfügt über eine Lizenz als Alternative Investment Fund Manager (AIFM) in Luxemburg und Deutschland sowie als Verwaltungsgesellschaft für UCITS in Luxemburg.

Alceda ist Teil der eigentümergeführten Aquila Gruppe. Diese beschäftigt weltweit mehr als 200 Mitarbeiter an acht Standorten in Europa, Asien und Ozeanien und verwaltet für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von rund 7,1 Mrd. EUR (Stand: Dezember 2015).

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:
Verantwortlicher Herausgeber

Alceda Fund Management S.A.
Dr. Catherine Burgy
T. 0049 40. 471 10 77-83
E.

PR-Agentur

GFD Finanzkommunikation
Emmanuelle Bitton-Glaab
T. 0049 69 971 247-32
E.

PDF herunterladen

Newsroom